Anhang - Gebrauchshinweise

kfv_pk_schl_h_de

Anhang Gebrauchshinweise Das Türblatt darf im Schließbereich nicht bei eingebautem Schloss durchbohrt werden. Der Drückerstift darf nicht mit Gewalt durch die Schlossnuss geschlagen werden. Das Türblatt darf nicht am Drücker getragen werden. Der Abstand zwischen Schlossstulp und Schließblech muss zwischen 2 und 5 mm betragen. Sobald Spuren von Gewaltanwendung sichtbar sind, muss das Schloss ersetzt werden. Schlösser sind mindestens 1 x jährlich zu schmieren (nicht harzendes Öl). Der Drücker darf nur im normalen Drehsinn belastet werden. In Betätigungsrichtung darf auf den Drücker max. eine Kraft von 150 N aufgebracht werden. Das Schloss darf nur mit zugehörigem Schlüssel (und nicht mit artfremden Gegenständen) geschlossen werden. Drücker und Schlüssel dürfen nicht gleichzeitig betätigt werden. Zweiflügelige Türen dürfen nicht über den Standflügel aufgezwungen werden. Das Schloss darf nicht bei offener Tür vorgeschlossen sein. Schlossriegel und -falle dürfen nicht überstrichen oder lackiert werden. Pflegehinweise Die Oberflächen der Beschläge sind nicht wartungsfrei und sollten gemäß ihrer Ausführung regelmäßig gereinigt werden. Für metallische Oberflächen (Edelstahl, verzinkt, etc.) nur milde, ph-neutrale Reinigungsmittel in verdünnter Form anwenden. Niemals aggressive, säurehaltige Reinigungs- oder Scheuermittel verwenden, da diese den Korrosionsschutz des Beschlages angreifen. Lackierte Oberflächen nur mit lösemittelfreiem Reiniger und einem weichen flusenfreien Tuch säubern. 114 Stand: 28.08.2014


kfv_pk_schl_h_de
To see the actual publication please follow the link above